Sie befinden sich hier

Inhalt

90 Jahre Besucherorganisation Volksbühne Oldenburg

Am 24. Oktober 2014 wurde im Foyer des Oldenburgischen Staatstheaters „90 Jahre Besucherorganisation Volksbühne Oldenburg" mit über 50 geladenen Gästen aus der Oldenburger Kulturszene, dem Theater, der Gewerkschaft sowie Vertretern anderer Volksbühnen gedacht. Mit dabei war auch Anna Bach, mit 103 Jahren das älteste Mitglied der Volksbühne Oldenburg.

Die Festrede hielt Horst Milde (ehemaliger Präsident des damaligen Niedersächsischen Verwaltungsbezirks Oldenburg, Landtagsabgeordneter, Oberbürgermeister der Stadt und nicht zuletzt Präsident des Niedersächsischen Landtages). Weitere Grußworte überbrachten Intendant Christian Firmbach, Bernk Link (als Vertreter des Bundesverbandes der Volksbühnenvereinigung) sowie Rolf-Dieter Daniels (Volksbühne Wilhelmshaven als Vertreter der befreundeten Volksbühnen).

Jürgen Wesselmann bedankte sich bei allen, „die derzeitig und in der Vergangenheit für die Volksbühne ehrenamtlich und unentgeltlich mitarbeiten und mitgearbeitet haben" sowie bei denen, „die uns auf sonstige Weise unterstützen". Der Dank galt auch besonders den ehemaligen und jetzigen Intendanten, Verwaltungsleitern und Mitarbeitern des Staatstheaters für die langjährige vertrauensvolle und harmonische Zusammenarbeit. Durch sie und durch den ehrenamtlichen Einsatz konnten die Beiträge für die Volksbühnenmitglieder niedrig gehalten werden.

„Wir machen kein Theater - mit uns gehen Sie ins Theater"

So könnte auch eine weitere Überschrift der Volksbühne heißen, Volksbühnenmitglieder zahlen alle den gleichen Einheitspreis. Verbunden mit einem Platzwechsel, dem so genannten ,Rollsystem', nehmen alle als Gleichgestellte am Geschehen auf der Bühne teil."

Im Anschluß an die Feierstunde besuchten die Teilnehmer die Ballettaufführung „Deca-Deci“/L`Arlésienne“ im Großen Haus des Staatstheaters.

Danach gab es noch schöne gemeinsame Stunden im Glashaus des Staatstheaters.

 

 

 

von inks nach rechts:

Rolf-Dieter Daniels, Horst Milde, Christian Firmbach, Bernd Link, Jürgen Wesselmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontextspalte