Sie befinden sich hier

Inhalt

 

Die Mitglieder der Volksbühne haben sich in diesem Jahr für 

 

Valda Wilson

 

entschieden.

 

Im Anschluss an die Vorstellung „Die lustige Witwe“ am 21.06.2016 überreichte der Vorsitzende der Volksbühne Oldenburg, Jürgen Wesselmann, neben einer Urkunde die Zeichung „Don Quijote“ (ein Symbol für Kunst und Theater – Oper, Schauspiel, Literatur und Ballett) des Oldenburger Künstlers Klaus Beilstein.

 

Ferner erhielt sie eine – von der LzO gestiftete – monitäre Zuwendung.

 

Valda Wilson studierte in ihrer Heimat am Sydney Conservatorium of Music und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Nach dem Gewinn eines Stipendiums der Opera Foundation Australia für das National Opera Studio London verfolgte die Sopranistin erfolgreich ihre Karriere in Australien, Europa und dem Vereinigten Königreich. Von 2010 bis 2012 gehörte sie dem Jungen Ensemble der Semperoper Dresden an und war im Sommer 2012 Mitglied des Young Singers Project der Salzburger Festspiele.

 

Seit der Spielzeit 14/15 ist Valda Wilson Ensemblemitglied des Oldenburgischen Staatstheaters, wo sie als Hanna Glawari in 'Die lustige Witwe', als Miss Schlesen in 'Satyagraha' und als Helene in 'Ein Sommernachtstraum' zu sehen ist.

 

Foto: Judith Gawol

Mitglieder des Ensembles & Valda Wilson

Jürgen Wesselmann & Waltraut Jakubowski

 

 

Kontextspalte